Samba

Was ist Samba?

Samba ist ein Programm-Package, mit dem jeder Unixrechner Datei- und Druckdienste für SMB- und CIFS-Clients zur Verfügung stellt. Dazu gehören natürlich vorrangig die verschiedenen Microsoft-Windows-Derivate, von Windows 2000 bis Windows 10.

Seit der Release 3.0 kann Samba als vollwertiger NT4-PDC arbeiten. Damit ist es möglich, in bestehenden NT4-Domänen die von MS nicht mehr unterstützten NT4-Server durch aktuelle und stetig weiterentwickelte Samba-Server zu ersetzen.

Die Release 4.x brachte vollen Active-Directory(ADS)-Support, Samba kann also nun auch Domain-Controller in ADS-Domains sein, neuere Windows-Versionen setzen ADS voraus, bzw. unterstützen NT4-Domains nur noch teilweise.

Samba 4 bringt Tools mit, mit denen man eine klassische NT4-basierte Domains zu einer ADS-Domain migrieren kann („classic upgrade“). Dabei unterstützen wir Sie gerne.

Dokumentation

Seit November 2003 gibt es eine Initiative einiger deutschsprachiger Samba-Anwender, die bestehende Dokumentation von Samba 3 (und folgender Releases) ins Deutsche zu übersetzen.

Stefan G. Weichinger von oops! hat in diesem Projekt-Team eine führende Rolle übernommen, und den größten Teil der Dokumentation übersetzt.

Im August 2004 konnte nun diese erste komplette Übersetzung der Samba-3-Dokumentation fertiggestellt werden. Sie umfaßt sowohl die sogenannte HOWTO-Collection wie auch die Man-Pages.

Das Samba-Team hat ein Buch mit diesen Inhalten
veröffentlicht, namens

The Official Samba-3 HOWTO and Reference Guide
Die deutschsprachige Übersetzung dieses Buchs
heißt „Samba 3, das offizielle Handbuch“ und ist bei Addison-Wesley erschienen.

oops! ist offiziell als sogenannter „Commercial Supporter“ für Samba registriert.

Finden Sie uns unter:
Commercial Samba-Support in Austria

Samba-Projekt